Anna Serret Almenara (Spanien)

Die klassische Pianistin Anna Serret Almenara spielt auf einem FEURICH 218 – Concert I mit Pédal Harmonique.

Anna Serret Almenara

„Was ich an meinem FEURICH Flügel am meisten schätze ist sein Klang, der die Vergangenheit und die Zukunft im Hier und Jetzt vereint. Die samtige Tiefe der Bässe, der Charakter der Höhen: Ich habe das Gefühl, ein europäisches Klavier des ausgehenden 19. Jahrhunderts zu spielen, so wie es in dieser Zeit geklungen haben muss. Das Pédale Harmonique hingegen führt uns in eine neue Epoche und macht das FEURICH zu einem Klavier des 21. Jahrhunderts. Die Möglichkeit, alle Saiten außer den ausgewählten zum Klingen zu bringen, ist ein neuer Kunstgriff, den ich seit einigen Jahren mit großer Freude für mich entdecke.“

Anna Serret Almenara

Von der Presse als “ideale Musikerin“ mit „außergewöhnlichen Fähigkeiten“ beschrieben und für ihr besonders angenehmes Spiel gefeiert hebt sich Anna Serret Almenara als einzigartige Pianistin von der internationalen Szene ab. Ihr Repertoire ist „beeindruckend groß“ und beinhaltet bekannte und weniger bekannte Stücke von der Renaissance bis zur Gegenwart. Eine besondere Leidenschaft hegt Almenara für wenig gespielte Meisterwerke der Vergangenheit, die sie wiederentdeckt und ihnen auf der Konzertbühne neues Leben einhaucht. Sie begeistert ihr Publikum als Solistin und als Kammermusikern in verschiedensten Produktionen und internationalen Musikfestivals in Europa, sowohl in großen Sälen als auch in intimem Rahmen.

Anna ist auch als Lehrende gefragt, zählt sie doch zu den erfahrensten ihrer Generation. Schon mit 22 wurde sie als Professorin ans Barcelona Conservatory of Music bestellt, wo sie seither professionelle Musikerinnen und Musiker begleitet. In zahlreichen europäischen Konservatorien und Universitäten, wie etwa dem London College of Music, hat sie bereits Meisterkurse gegeben. Sie wird für ihre besondere Fähigkeit geschätzt, ihr tiefes Verständnis der Musik weiterzugeben während sie gleichzeitig ihren Studierenden hilft, ihren eigenen Personalstil zu entwickeln.

Hier geht’s zu Annas Website und Instagram!

 

>> zurück zu Referenzen