3. Internationaler FEURICH Wettbewerb 2018

Die gesamte Liste der Preisträgerinnen und Preisträger können Sie hier als PDF herunterladen: FEURICH Wettbewerb Winners 2018

Christian Kliber about 3rd FEURICH Competition 2018

Jury-Mitglied Christian Kliber kurz nach dem Galakonzert.

Beim Finale des 3. Internationalen FEURICH Wettbewerbs für Klavier, Gesang, Kammermusik und Komposition durften wir unglaubliches Talent erleben.

72 FinalistInnen und Finalisten aus 21 Ländern – von Europa bis Australien, von Japan bis Tadschikistan – haben gezeigt, dass Musik die universale Sprache der Welt ist. Auch das Alter kennt keine Grenzen: Dieses Jahr waren Pianistinnen und Pianisten von 4 bis 65 Jahren dabei. Und in diesen Kategorien konnten sie glänzen:

  • Klavier solo und Duo
  • Violine solo
  • Gesang
  • neue Kategorien: Komposition und zeitgenössische Musik
  • Elena Cobb Star Prize

Die Teilnahme am FEURICH Wettbewerb soll einerseits ein Fest der Musik sein und einfach Freude machen, andererseits aber auch ein Sprungbrett sein für alle, die sich in der Welt der Musik einen Namen machen möchten.

FEURICH ist Initiator des Wettbewerbs und stellt Geldpreise in Höhe von 5.000 Euro für junge Musikerinnen und Musiker zur Verfügung.

Ein weiterer Förderer ist das Prayner Konservatorium, das uns für das abschließende Galakonzert den wunderbaren Ehrbar-Saal geöffnet hat. Vielen Dank!

Ein besonderer Dank geht auch an unsere treuen und neu hinzu gekommenen Partner, die sich mit Geldpreisen und Einladungen zu Konzertauftritten beteiligen:

  • Amsterdam „Klassik opt amstelfeld“ (Niederlande)
  • Stage4kids Hamburg (Deutschland)
  • Vytaskoe competition (Russland)
  • Elena Cobb Star Prize Festival (London)
  • Cultural Gardens Festival of Cleveland (USA)
  • Spivakov fondation (Moskau)
  • Kammermusik Open Air Festival (Sankt Petersburg)

Organisiert wurde der Wettbewerb von Elena Tolstykh, der Leiterin der Musikschule Spielstatt, und durch den Galaabend führte der Schauspieler Michael Dangl. Beide waren einfach perfekt!

Musik, das ist Leidenschaft und pure Emotion. Die Spieltechnik ist dabei nur ein Hilfsmittel. Deshalb steht bei uns der eigenständige künstlerische Ausdruck im Mittelpunkt. Unter den großartigen Darbietungen haben gleich zwei Talente die Jury besonders überzeugt. Der Grand Prize 2018 geht an Vitaly Petrov (Russland) und Kiron Atom Tellian (Österreich).

Herzlichen Glückwünsch an alle Preisträgerinnen und Preisträger!