Diapason d'or für unser Piano Mod. 122 - Universal

Um ein neutrales Testergebnis zu gewährleisten, wurden im August 2011 in Paris neun Markenpianos zwischen 3.600,- und 7.300,- Euro blind getestet:

.) Kemble 109

.) FEURICH 122

.) Young Chang Y114

.) Kemble 113

.) Kawai KX-21

.) Weber W121

.) W.Hoffmann V120

.) Petrof P 118M1

 

FEURICH Mod. 122 erhielt die beste Bewertung und den Diapason d'or!

Das FEURICH Mod. 122 wurde in Deutschland neu konzipiert und in der ultramodernen Fabrik in Ningbo hergestellt.
Tiefe Bässe, kristallklare und brillante Höhen, breite Mittelebene.   
Der Klang erweist sich als sehr angenehm: sanft sowie warm und bietet eine reichhaltige Skala an Klangfarben.


Der Anschlag ist leicht und lässt sich gut kontrollieren, das Spielgefühl erinnert an das eines Konzertpianos.  Die gute Qualität der Pedale ist nicht zu leugnen, besonders die „Una Corda“ ist sehr wirksam.

Von allen in diesem Test erprobten Instrumenten, ist es dasjenige mit den größtmöglichen Klangnuancen: vom extrem feinen Pianissimo bis zum vollen und strahlenden Fortissimo.

Die Ausführung ist tadellos mit breitem Notenpult und wunderschönen Innerem.

 

Ohne Zweifel eine gute Investition, die ein breites Publikum, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, begeistert.